Kategorie-Archiv: Häufige-Fragen-Resigo

Häufige Fragen zu ResiGo Hotelsoftware

Mehrwertsteuer Änderung für Hotels in Österreich

Grundlagen der Mehrwertsteuer Änderung

In Österreich gab es zum 1. Mai 2015 eine Mehrwertsteuer Änderung  für die Beherbergung. Der Steuersatz steigt von 10% auf 13%. Für ein ortsübliches Frühstück inklusive Getränk bleibt der Steuersatz weiter bei 10%. Bei getrennter Preisauszeichnung gelten grundsätzlich folgende Umsatzsteuer-Sätze:

Speisen 10%, Beherbergung 13%, Getränke 20%

Vorgehen in ResiGo

Weiterlesen

Druck von Rechnungen und die Rechnungsvorschau der Hotelsoftware ResiGo 10

Wie wir alle wissen ist der Druck von Rechnungen und die Rechnungsvorschau der Hotelsoftware nicht einfach. Die Gäste haben oft Sonderwünsche oder gerade bei Firmenkunden gibt es oft den Bedarf Rechnungen zu ändern oder diverse Rechnungen für die jeweilige Kostenstelle, Abteilung zu erstellen. Gerade die Extra-Leistungen müssen oft auf eine andere Rechnung gesplittet werden.

Buchhalterisch kann nicht einfach ein Beleg gedruckt werden, dieser dann verworfen oder mehrfach geändert werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, den Gast entweder vorher genau über seine Besonderheiten abzufragen oder ihm vorab eine Rechnungsvorschau zu drucken, die nicht als endgültige Rechnung gekennzeichnet sein darf.

Druck von Rechnungen und die Rechnungsvorschau der Hotelsoftware

Druck von Rechnungen und die Rechnungsvorschau der Hotelsoftware

Weiterlesen

Kurtaxe und Bettensteuer der Hotelsoftware ResiGo

Kurtaxe und Bettensteuer der Hotelsoftware ResiGo Grundlagen

Kurtaxe und Bettensteuer der Hotelsoftware ResiGo ist ein weiteres Feature aus der innovativen und benutzerfreundlichen Hotelsoftware ResiGo. Immer mehr Städte und Gemeinden führen eine eigene Abgabe auf Übernachtungen im Hotelgewerbe ein, diese Abgabe wird umgangssprachlich als Bettensteuer bezeichnet. In der aktuellen Version 10 der Hotelsoftware bieten wir umfangreiche Möglichkeiten die Kurtaxe und Bettensteuer abzubilden.

Die Anlage von Kurtaxe und Bettensteuer der Hotelsoftware Resigo in wenigen Schritten

1. Anlegen einer Leistung

Es muss eine Leistung als Referenzartikel für die Kurtaxe und Bettensteuer der Hotelsoftware ResiGo angelegt werden.

Legen Sie eine Leistung für die Bettensteuer an

Legen Sie eine Leistung für die Bettensteuer an

Weiterlesen

Lizenzierung Hotelsoftware ResiGo

Wie funktioniert die Lizenzierung Hotelsoftware ResiGo?

  1. Wenn Sie die Hotelsoftware gestartet haben müssen Sie lediglich den Button Lizenz in der oberen Menüleiste aufrufen.
    Nach dem Aufruf erscheint das folgende Fenster „Programm Information und Lizenzierung“
Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zu Programm und Lizenz

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zu Programm und Lizenz

Abbildung 1 – Lizenzierungsfenster Hotelsoftware ResiGo

Weiterlesen

Upgrade Hotelsoftware ResiGo auf Version 10

Das Upgrade Hotelsoftware ResiGo auf die aktuelle Version 10 ist in wenigen einfachen Schritten durchgeführt. Über die Neuerungen und Erweiterungen werden Sie in diesem Blog informiert.

1. Feststellen, welche Version der Hotelsoftware eingesetzt wird.

Um zu prüfen welche Version Sie derzeit im Einsatz haben, klicken Sie bitte in ResiGo in der obersten Menüleiste auf den Button „Lizenz“.
Auf dem dann erscheinenden Fenster sehen Sie hinter „Build-No“ die von Ihnen eingesetzt Programmversion.

Beispiel für Versionsinformation aus ResiGo Version 8

Beispiel für Versionsinformation aus ResiGo Version 8

 2. Durchführen einer Datensicherung

Bevor Sie das Upgrade Starten erstellen Sie unbedingt eine Datensicherung der bestehenden Datenbank. Diese Funktion finden Sie in der Stammdaten-Leiste unter Hifsfunktionen.

Datensicherung in der Hotelsoftware ResiGo.

Datensicherung in der Hotelsoftware ResiGo.

Weiterlesen

Hotelprogramm: Sonderwünsche für die Gäste verwalten

In Ihrem Hotelprogramm ist es wichtig, die Besonderheiten der Gäste nicht zu vergessen. Late Check Out, Obst auf´s Zimmer, die Tageszeitung, Frühstückswünsche, zusätzliche Bettwäsche, Wassertöpfchen für den Hund sind nur einige Informationen die während des Aufenthaltes bedacht werden müssen.

Im Hotelprogramm haben Sie normalerweise einen Zimmerspiegel, der in der Reservierungszeile für den Gast keinen Platz für Informationen lässt. Wie komme ich also möglichst einfach in meinem Hotelprogramm an diese Informationen ohne weitere Masken öffnen zu müssen. Genau an dieser Stelle unterscheiden sich die am Markt befindlichen Hotelsoftware-Programme wesentlich. Mit Ihrem ResiGo Hotelprogramm haben Sie die Informationen immer griffbereit…..

Hotelprogramm mit Zimmerspiegel

Hotelprogramm mit Zimmerspiegel – Zusatzinformation sind je Gast sichtbar

Weiterlesen

Preislisten in der Hotelsoftware – Saisonzeiten

Als Hotel in der heutigen Zeit benötigen wir eine flexible Hotelsoftware. Die Zeiten eines Standardpreises sind längst vorbei. Wir haben Saisonzeiten, Wochenendpreise und Messen, die jeweils eigene Preise voraussetzen. Ebenso gibt es Arrangements für Ostern, Weihnachten, Biker… die über mehrere Tage gehen und Zusatzleistungen beinhalten. In diesem Blogbericht wollen wir uns auf das Anlegen von Saison-, Messe- und Wochenendpreisen in der Hotelsoftware beschränken.

Hotelsoftware - Anlegen von Ereignisgruppen

Ereignisgruppen anlegen in der Hotelsoftware

1. Als erstes werden die diversen Ereignisgruppen angelegt

Hotelsoftware - Priorität von Ereignisgruppen

Hotelsoftware – Priorität von Ereignisgruppen

Diesen kann eine…. Weiterlesen

Integration der Netto-Beträge in der Hotelsoftware bei Rechnungslayouts

In manchen Rechnungslayouts werden nicht alle Nettobeträge der Mwst.-Schlüssel auf der Rechnung ausgewiesen. In der Hotelsoftware können Sie im Dokumenteneditor diese Variable auch in den einzelnen MwSt.-Zeilen integrieren. Rufen Sie dazu bitte unter Hilfsfunktionen den Dokumenteneditor auf. Als nächstes wählen Sie Ihr verwendetes Rechnungslayout aus.

Wenn Sie Ihr Standarddokument ausgewählt haben können Sie die Änderung in der 2. Zeile unter dem Zahlbetrag vornehmen. Fügen Sie hinter dem bestehenden Eintrag einfach = Netto [BVT50] hinzu. Die Variable BVT50 steht für den Nettobetrag innerhalb der Mehrwertsteuer-Schlüssel.


Abschließend müssen Sie die Änderung nur noch speichern.

Nach erfolgreicher Änderung sieht Ihre Rechnung jetzt folgendermaßen aus. Die Netto- und MwSt.-Beträge werden zeilenweise je MwSt.-Schlüssel angezeigt.

Anlegen einer abweichenden Rechnungsadresse in Hotelsoftware ResiGo

Wenn Sie in der Gästekartei einen Gast angelegt haben, der immer selbst reserviert aber die Rechnung an die Firma geht kann dieses in der Hotelsoftware hinterlegt werden. Ordnen Sie zuerst in der Gästekartei dem Gast die Firma zu. Um eine Firma auswählen zu können muss diese auch als Kundenart Firma in ResiGo angelegt sein.

Wenn Sie in der Hotelsoftware jetzt die Firma dem Gast zugeordnet haben bekommen Sie unten ein neues Auswahlfeld. Sie müssen jetzt nur noch „Die Rechnungsadresse ist immer die Firmenadresse“ anwählen. In Zukunft wird dann die Rechner, auch wenn der Gast mit seiner Privatadresse reserviert automatisch an die Firma berechnet.

Warum steht im Hotelprogramm Logis und nicht Doppelzimmer oder Einzelzimmer auf der Rechnung?

Sie können in ResiGo Hotelsoftware für den Rechnungsdruck verschiedene Anzeigemöglichkeiten auswählen. Diese erscheinen im Hotelprogramm unten rechts im Rechnungsfenster.

Bei der Sortierung nach Hauptgruppen erscheint auf der Rechnung immer der Warengruppenname also Übernachtung, Speisen, Getränke oder Sonstiges

Wenn Sie aber die Artikelbezeichnung, wie z.B. Logis Doppelzimmer, Mineralwasser, Zustellbett, Garage… haben wollen müssen Sie in der Hotelsoftware Sortierung nach Einzelposten anwählen. Wenn Sie eine Rechnung mit dieser Einstellung gebucht haben, merkt sich das System die Einstellung für weitere Rechnungen. Ebenfalls sollten Sie „Nur Gesamtsummen drucken“ auswählen. Sie haben dann immer eine Zusammenfassung der einzelnen Positionen für den gesamten Aufenthalt.